Garten

Trauben Aleshenkin

Pin
Send
Share
Send
Send


Aleshenkin-Trauben sind eine Dessert-Sorte, die vor über 60 Jahren in Wolgograd gezüchtet wurde. Die Pflanze zeichnet sich durch eine durchschnittliche Reifezeit (Ende August) und Beständigkeit gegen Wintertemperaturen aus. Aleshenkin wird wegen seines guten Geschmacks, seiner großen Trauben und seines attraktiven Aussehens geschätzt.

Die Sorte wird in ganz Russland aktiv angebaut. Es wird empfohlen, sich vor dem Einpflanzen mit der Beschreibung der Sorte Aleshenkin, dem Foto der Trauben und den Testberichten vertraut zu machen.

Beschreibung

Eine detaillierte Beschreibung der Sorte hat folgende Form:

  • hoher Strauch mit smaragdgrünen Blättern mittlerer Größe;
  • Blätter haben eine glatte, glänzende Oberfläche;
  • bei jedem Trieb bilden sich bisexuelle Blüten;
  • Weinausschnitte wurzeln schnell nach dem Pflanzen;
  • Die Lebensdauer eines Zweiges beträgt ca. 4-6 Jahre.

"Aleshenkin" ist eine wohlschmeckende Dessertsorte. Seine Beeren entsprechen den folgenden Eigenschaften:

  • eine Weintraube - der richtige Zapfen;
  • Beeren grenzen lose aneinander, wodurch sie Zugang zu den Sonnenstrahlen erhalten;
  • Bündelmasse erreicht 2 kg oder mehr;
  • die Beeren sind oval, die durchschnittliche Größe beträgt 21x25 mm;
  • das Gewicht der Beeren beträgt ca. 5 g;
  • das Fruchtfleisch der Trauben ist saftig, die Schale hat eine durchschnittliche Dicke;
  • Zuckergehalt - 20%;
  • 40% der Beeren enthalten keine Samen;
  • von einer Rebe bis zu 25 kg Trauben zu sammeln.

Sortenresistenz

Der Nachteil der Trauben "Aleshenkin" ist die geringe Frostbeständigkeit des unteren Pflanzenteils. Daher wird es auf stabilere Bestände gepfropft. Der gemahlene Teil der Traube hält einem Temperaturabfall von -26 Grad stand.

Es ist wichtig! Trauben für den Transport über weite Strecken geeignet.

Ertragsindikatoren

"Aleshenkin" bezieht sich auf Sorten mit hohem Ertrag. Die Laufzeit der Frucht beträgt 6 Jahre. Wie die Praxis zeigt, werden 20 Jahre lang süße Beeren aus dem Busch geerntet.

Dann wird die Fruchtbildung der Trauben stark reduziert und die Pflanze von der Baustelle entfernt. Die folgende Pflanzung von Trauben produziert nicht früher als 3 Jahre. Während dieser Zeit wird der Boden wiederhergestellt.

Wenn es möglich ist, den Boden vollständig zu ersetzen, dürfen die Trauben in einem Jahr gepflanzt werden.

Pflanzen und pflegen

Die Rebsorte Aleshenkin erfordert die Einhaltung bestimmter Pflegeregeln. Nach dem Pflanzen muss die Pflanze gewässert, beschnitten und gegen Krankheiten und Schädlinge behandelt werden.

Landeplatz auswählen

Wählen Sie zum Anpflanzen von Trauben helle und warme Plätze. „Aleshenkin“ ist unprätentiös in Bezug auf den Boden und die Lage auf dem Gelände. Die Einhaltung einfacher Regeln trägt jedoch zur Steigerung des Ertrags und des Geschmacks von Beeren bei.

Um Trauben anzubauen, erfolgt die Bodenvorbereitung im Herbst oder Frühjahr. Vorläufige Notwendigkeit, den Boden zu analysieren. Bei erhöhtem Tongehalt ist eine zusätzliche Drainage erforderlich.

Wenn der Weinberg auf Torfboden gebrochen ist, müssen Sie vor dem Pflanzen Sand hinzufügen. Mit Humus oder Kompost gedüngter Sandboden.

Tipp! Es ist besser, die Pflanzsorten in den Salz- oder Marschgebieten aufzugeben. Andernfalls stirbt die Rebe.

Zwei Wochen vor der Landung wird der Boden ausgegraben, um ihn mit Sauerstoff anzureichern. Der Ort wird auf der Süd- oder Südwestseite gewählt. Für eine bessere Bodenheizung wird empfohlen, Trauben in der Nähe der Hauswand anzupflanzen. Im Frühjahr fällt der Schnee von der Südseite aus schneller und im Herbst beginnt das Gefrieren des Bodens.

Aleshenkin-Rebsorten müssen nicht zwischen Sträucher oder Bäume gepflanzt werden, die Schatten dafür schaffen.

Die Sorte eignet sich für den Anbau in Foliengewächshäusern. Trauben brauchen Zugang zu den Sonnenstrahlen, während überschüssige Feuchtigkeit und Schatten nachteilig für sie sind.

Landeregeln

Die Pflanzung und Pflege der Trauben beginnt im Frühjahr. Im Sommer und Herbst härtet die Pflanze aus und kann den Winter überstehen.

Es ist wichtig! Wenn die Sorte in Reihen gepflanzt wird, verbleiben mindestens 2,5 m zwischen ihnen und 1,2 m und mehr zwischen den Büschen.

Im Herbst muss der Boden ausgegraben und eine Grube mit einer Breite von 0,7 m und einer Tiefe von 0,8 m vorbereitet werden. Seine Funktion führt eine 3 cm dicke Schotterschicht aus.

Im Frühjahr Dressing für Setzlinge vorbereiten. Es wird durch Mischen von Erde, Flusssand und Humus zu gleichen Teilen hergestellt. Anschließend 50 g Nitrophosphat und Superphosphat zugeben und vor dem Einpflanzen einen Eimer warmes Wasser in die Grube gießen.

Befindet sich der Traubenstiel in einem Behälter, können Sie ihn sofort an der vorbereiteten Stelle anpflanzen. Wenn die Pflanze in eine Plastiktüte gelegt wird, wird der Stiel in Zirkonlösung getaucht. Dies ist ein natürliches Heilmittel, das das Wurzelwachstum stimuliert. 10 ml Wasser erfordern 1 ml des Arzneimittels.

Der Sämling wird auf den Boden der Grube gelegt und in zwei Hälften eingegraben. Danach wird er mit Wasser gegossen und die oberste Erdschicht gegossen. Die Trauben werden mit Plastikfolie überzogen, in die ein Loch für den Sämling geschnitten wird. Entfernen Sie das Material ist im Spätsommer notwendig.

Frühjahrs- und Sommerpflege

Nach dem Pflanzen wird der Weinberg alle zwei Wochen gegossen. Jede Pflanze benötigt 4 Eimer Wasser. Bei Feuchtigkeitsüberschuss wird das Gießen gestoppt, um ein Verrotten der Wurzeln zu vermeiden.

Im Frühjahr wird ein Unterstand aus dem Weinberg entfernt und die beschädigten und alten Äste werden entfernt. Rebe am Spalier gefesselt.

Bis die Knospen erblüht sind, müssen Sie die Fütterung des Weinbergs abschließen. Der Sortenschacht nimmt Flüssigdünger auf: Lösung einer Königskerze, Superphosphat, Asche.

Im Sommer muss die Rebe in 1,7 m Höhe eingeklemmt werden. Wenn die Blütenstände wegen der Blätter im Schatten liegen, müssen sie beseitigt werden.

Bei mangelnder Bestäubung beobachtet man Weinerbsen, wenn die Beeren sehr klein werden. Daher wird die Sorte zusätzlich mit Wachstumsförderern behandelt.

Tipp! Das letzte Dressing der Sorte erfolgt im Juni. Seine Zusammensetzung umfasst Nitrophoska, Asche und Superphosphat.

Trauben "Aleshenkin" benötigen in Zukunft keine zusätzliche Fütterung. Nach Regen wird der Boden gelockert. Die Bewässerung wird im Oktober fortgesetzt, um die Sorte auf die Überwinterung vorzubereiten.

Einen Busch formen

Durch die Bildung eines Busches wird dessen Produktivität gesteigert und Zweige, die keine Beeren mehr bringen, werden beseitigt. Die Sorte Aleshenkin wird im Herbst geschnitten, die Ärmel in einen Graben gelegt und vor Kälte geschützt.

Beim Beschneiden eines Astes bleiben bis zu 16 Knospen übrig. Bei der Bildung von Jungpflanzen sollten 4 Triebe auf dem Ast verbleiben, die im Frühjahr an einem Draht festgebunden werden.

Lassen Sie auf den Zweigen, von denen die Ernte im letzten Jahr geerntet wurde, 3 Knospen. Wenn im Frühjahr alle Knospen aufwachen, bleibt nur die untere übrig. Ein Merkmal der Sorte "Aleshenkin" ist das Vorhandensein von Blütenständen an der unteren Knospe.

Tipp! Jeder Busch sollte ungefähr 40 Augen enthalten.

Die Knospung der Aleshenkin-Sortenknospen findet jedes Jahr statt, es bleibt jedoch nur ein Blütenstand übrig, damit die Trauben auf großen Trauben wachsen können.

Im Laufe der Zeit verdicken sich die Ärmel, so dass sie für den Winter schwer zu legen sind. Daher wird empfohlen, neue Ärmel zu formen und alte zu schneiden. Für eine gleichmäßige Reifung der Trauben müssen die oberen Teile der Bürste abgeschnitten werden.

Prävention von Krankheiten und Schädlingen

Die Sorte "Aleshenkin" erfordert eine vorbeugende Behandlung gegen Krankheiten und Schädlingsbefall.

Um Pilzkrankheiten vorzubeugen, werden Sträucher mit Kalk und Wachstumsstimulanzien besprüht. Die Sorte hat eine geringe Resistenz gegen Oidium, daher muss die Pflanze mit Topaz behandelt werden. Ridomil Gold schützt die Trauben vor Schimmel.

Tipp! Die Verarbeitung der Traubenwirkstoffe erfolgt durch Versprühen.

Aleshenkin wird von einer Spinnmilbe angegriffen. Es ist ein Vertreter der Spinnentiere, die an der Unterseite der Weinblätter leben und sich von ihren Säften ernähren. Die Verarbeitung der Zeckensorte erfolgt im Herbst oder Frühjahr. Hierfür wird Phosphamid oder Nitrafen verwendet.

Das Wurzelsystem der Trauben isst Marmor Chruschtschow. Befreien Sie sich von dem Schädling, indem Sie Hexachloran in den Boden einbringen.

Bewertungen

Egor, 55 Jahre alt, Ussuriysk „Aleshenkin“ ist eine gute Sorte, die mit hohem Ertrag und leckeren Beeren lockt. Der Hauptnachteil sind große Cluster. Zunächst reifen die oberen Beeren, während die unteren unreif bleiben. In den Beeren faulen oft, wenn sie nicht rechtzeitig entfernt werden. Für zwei Triebe eine Bürste lassen. Dann ist die Reife der gesamten Rebe gewährleistet. Bei erhöhter Belastung hat die Rebe keine Zeit zum Reifen und der Busch kann absterben.

Alexander, 65 Jahre, Zelenograd Ich bin seit 10 Jahren Aleshenkin in einer Datscha. Der Weinberg verträgt den Winter, friert nicht. Im Herbst bedecke ich ihn mit Fichtenzweigen und Plastikfolie. Sorte gibt eine stabile Ernte. Wenn es während der Blüte regnerisch und kalt war, dann gibt es eine Polka. Am 20. August reifen die Trauben. Setzlinge brauchen 3 Jahre, um Wurzeln zu schlagen und die Rebe anzubauen. Nach der Ernte kann es zu einer Krankheit kommen. Behandeln Sie daher unbedingt "Ridomil".

Anna, 48 Jahre, Belgorod Ich baue seit 20 Jahren Aleshenkin-Trauben an. Dies ist der erste Weinberg, der auf meiner Seite erschien. Die Sorte bevorzugt einen kurzen Schnitt, so dass 3-4 Augen übrig bleiben. Die Reifung beginnt Ende Juli, die Beeren schmecken süß. Achten Sie darauf, die Trauben vor und nach der Blüte zu rationieren, um die Rebe nicht zu überlasten. Ich eliminiere die zusätzlichen Flügel und schneide zu lange Pinsel.

Fazit

"Aleshenkin" ist eine anspruchslose Sorte, die den Winterfrösten standhält. Für seine Pflanzung wählen Weinbauern einen sonnigen Platz neben der Hauswand oder im Gewächshaus. Die Pflanze benötigt ständige Pflege in Form von Bewässerung und Gebüschbildung. Aufgrund der durchschnittlichen Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge muss eine vorbeugende Verarbeitung der Trauben erfolgen.

Pin
Send
Share
Send
Send